Wohnen
Neue Datenbank zu Wohnberatungs-, Vermittlungs- und Förderangeboten online
UNverkäuflich!
Dieser Wald ist der Kohlegrube im Weg
Gesteinsabbau
Wir vernetzen Initiativen gegen den Raubbau an oberflächennahen Rohstoffen
Wasser
Europas letzte wilde Flüsse retten!
#MenschenrechtvorBergrecht
Online-Petition für ein besseres Bergrecht
Jetzt Fördermitglied der GRÜNEN LIGA werden!

Ergebnisse des Netzwerks Treffen Lebendige Seen Deutschland, der Seenfachtagung 2023 und der Gründung des Wassernetzes Berlin (18.-20.01.2023)

18.01.15_GNF_Logo_RGB-2.jpgNLSD_Logo-3.jpgLogoStiftungLivingRivers-6.png

GL-Logo-2.png

 

 

 


Zwischen dem 18. und 20. Januar 2023 fanden das Jahrestreffen des Netzwerks Lebendige Seen Deutschland und die Seenfachtagung in Berlin statt, die aufgrund der Pandemie seit einigen Jahren nicht mehr stattgefunden hatten.

 

Die Stiftung Living RiversGlobal Nature Fund (GNF), die GRÜNE LIGA und Lebendige Seen Deutschland freuten sich, dass sie über 120 Teilnehmer an drei Tagen zusammenbringen konnten. 

 

Weiterlesen ...

1. Main Flussfilmfest (14.-26.03.2023)

 fb9cdf_e3efd3c5ad5644f2a0dd345011180cf2mv2.jpg.webp

2023 soll zum allerersten Mal ein Fluss-Film-Fest am Main stattfinden. Und zwar nicht nur in einer Stadt sondern in mehreren Kinos am Flusslauf entlang von der Quelle bis zur Mündung. So wird deutlich, dass der Main über 500 km die Menschen miteinander ver­bindet und in unserer gemeinsamen Verantwortung liegt.


Das 1. Main FlussFilmFest wird im März 2023 vom Flussparadies Franken e.V. und dem Netzwerk Main in Kooperation mit der Stiftung Living Rivers und weiteren Partnern veranstaltet. Es wird vom Bayerischen Staats­ministerium der Finanzen und für Heimat gefördert. Die Eröffnung findet am 14. März, dem Internationalen Aktionstag gegen Staudämme und für Flüsse, Wasser und Leben (Weltstaudammtag) in Bayreuth statt. Den Abschluss soll am 26. März eine Matinee in Frankfurt am Main bilden. Gezeigt wird eine internationale Auswahl von Umwelt- und Outdoor-Kurzfilmen.

 

Den Trailer des Main Flussfilmfest 2023 ist hier zu sehen: https://www.living-rivers.eu/de/veranstaltungen/1-main-flussfilmfest-im-mrz-2023

Weiterlesen ...

19.-20. Januar: Seenfachtagung 2023 und Auftaktveranstaltung zur Gründung vom "Wassernetz Berlin"

wasser oder spree gebietNach wie vor wird Seen, Feuchtgebieten und deren Einzugsbereichen als Kohlenstoffsenken und Biodiversitäts-Hotspots zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Nach wie vor werden Seen übernutzt, Moore trockengelegt, Feuchtgebiete nicht wie erforderlich wieder vernässt. Mit der Seenfachtagung 2023 wollen wir den Focus auf diese wertvollen Lebensräume stärken und gleichzeitig die Perspektive für Beiträge zum natürlichen Klimaschutz in Deutschland und darüber hinaus erweitern. 

Im ersten Teil der Fachtagung werden Forschungsergebnisse zu Klimawandel und Seen und das Aktionsprogramm Natürlicher Klimaschutz vorgestellt. Im zweiten Teil der Tagung geht es um die Umsetzung von praktischen Projekten zum Schutz der Moore und der Biodiversität von Seen in Deutschland.

Die Seenfachtagung wird veranstaltet von der Stiftung Living Rivers in Kooperation mit dem Global Nature Fund, dem Netzwerk Lebendige Seen Deutschland und der GRÜNEN LIGA. Am 20. Januar schließt sich an gleicher Stelle die Gründungsveranstaltung des WassernetzBerlin mit Beiträgen aus der Senatsverwaltung, aus dem Abgeordnetenhaus Berlin und aus der wasser- und seenbewegten Zivilgesellschaft an.

Weiterlesen ...

Online-Seminar der AG Wasser im Forum Umwelt und Entwicklung - "Biodiversitätsziele in Gefahr?"

Biodiversitätsziele in Gefahr? 

Positionierung der AG-Wasser zu Wasserkraftausbau und Flussrestaurierung vor dem 

Hintergrund der Biodiversitätsziele und der Klimakrise 

am 08.12.2022 14:00 - 17:00 Uhr CET

Screenshot_2022-11-30_at_15.13.20.png

Dem Living Planet Report des WWF zufolge sind die weltweiten Bestände der wild lebenden Arten seit 1970 insgesamt um 69% zurückgegangen. Mit 83% Verlust fällt der Artenschwund in den Seen, Flüssen und Feuchtgebieten noch dramatischer aus.

Umweltverbände, Angler:innen und weitere Organisationen haben sich auf europäi-scher Ebene zur Living Rivers Coalition zusammengeschlossen, um diese Ent-wicklung zu stoppen und den Trend wieder umzukehren. Mit dem Green Deal, der Wasserrahmenrichtlinie, der Biodiversitätsstrategie und dem gerade vorgeschlagenen Nature Restoration Law wurden und werden auf Bestehen der EU gute Instrumente entwickelt, um dieses Ziel zu erreichen.

Gleichzeitig wird der Ausbau der erneuerbaren Energien im großen Maßstab vorangetrieben. In diesem Zuge gibt es verstärkte Bestrebungen, die Planungserfordernisse für Infrastrukturvorhaben zu verschlanken, insbesondere auch durch direkte Aushebelung der Natur- und Gewässerschutzbestimmungen. Damit wird, mit der Absicht der Klimakrise entgegenzuwirken die europäische und globale Biodiversitätskrise noch weiter verschärft.

Weiterlesen ...

Aufwertungsmaßnahme Entsiegelung am Fennpfuhl - NABU - Aktionsnetz Kleingewässer

Screenshot_2022-11-22_at_11.49.24.pngAufwertungsmaßnahme

Entsiegelung am Fennpfuhl

23. November 2022

Treffpunkt: An der süd-östlichen Seite des Fennpfuhls in Lichtenberg

Beginn: 9 Uhr | Koordinaten: 52°31‘42.1“N 13°28‘30.0“E

 

Der Boden nimmt Regenwasser auf, speichert Feuchtigkeit, versorgt Pflanzen mit Wasser, kühlt die Umgebung durch Verdunstung, bietet Lebensraum für Bodenorganismen, Pflanzen und Tiere, trägt mit der Vegetation zu einem guten Klima bei - wenn er nicht versiegelt ist. Im Fennpfuhlpark werden wir diese zahlreichen Bodenfunktionen reaktivieren. Dafür werden eine etwa 20 m2 große Fläche entsiegeln und anschließend mit insektenfreundlichen Wildsträuchern bepflanzen. Die notwendigen Arbeitsgeräte und Handschuhe stellen wir bereit.

Wir freuen uns über tatkräftige Unterstützung!

Anmeldung unter jschlaberg (at) nabu-berlin.de oder telefonisch unter 030/986083735

Hier Rundbrief abonnieren

alligatorgruenundbissig