Wohnen
Neue Datenbank zu Wohnberatungs-, Vermittlungs- und Förderangeboten online
UNverkäuflich!
Dieser Wald ist der Kohlegrube im Weg
Gesteinsabbau
Wir vernetzen Initiativen gegen den Raubbau an oberflächennahen Rohstoffen
Wasser
Europas letzte wilde Flüsse retten!
#MenschenrechtvorBergrecht
Online-Petition für ein besseres Bergrecht
Jetzt Fördermitglied der GRÜNEN LIGA werden!

Gentechnik

Gentechnik (GT) ist eine biologische Technik, die mittels Neukombination von Erbmerkmalen über Artgrenzen im Reagenzglas beliebig neue lebende Formen schafft und sie in die Umwelt entlässt. Der Prozeß ist unumkehrbar. Freigesetzte Organismen sind nicht rückholbar. Fehler, unerwünschte Folgen dieser wissenschaftlichen Entwicklung sind nicht korrigierbar. Mit dieser biologischen Ingenieurskunst schafft sich der Mensch ethische und ökologische Probleme, deren Tragweite nicht absehbar ist. Die GRÜNE LIGA lehnt GT in allen ihren Anwendungsbereichen ab, weil sie die GT als Risikotechnologie einschätzt.

Fachliche Grundsätze der GRÜNEN LIGA zum Thema Gentechnik (beschlossen 1999) (pdf 63 kB)

20040915 Gentechnik

Weiterlesen ...

Am 20.01.2024 in Berlin: Für Höfe und Klima gegen Gentechnik und Patente

GRÜNE LIGA-Gruppen bei der bundesweiten Demo: für eine gentechnikfreie, bäuerliche und umweltverträgliche Landwirtschaft!

YouTubeAuch dieses Jahr ist die GRÜNE LIGA wieder als Trägerorganisation auf der "Wir haben es satt"-Demo dabei. Milana Müller, Landwirtin im Umweltbildungshaus Johannishöhe (GRÜNE LIGA Osterzgebirge), wird unsere Positionen während der Abschlusskundgebung auf der Bühne am Kanzleramt vertreten.

Das Umweltbildungshaus Johannishöhe und die Verbrauchergemeinschaft Dresden (GRÜNE LIGA Dresden/Oberes Elbtal) organisieren eine gemeinsame Anreise mit dem Bus von Dresden nach Berlin. Meldet Euch hier an und kommt am 20. Januar 2024 mit nach Berlin!

Die Mitgliedsgruppen der GRÜNEN LIGA treffen sich um 12 Uhr am Willy-Brandt-Haus (Friedrich-Stampfer-Straße / Ecke Wilhelmstraße) und laufen von dort gemeinsam zur Abschlusskundgebung am Kanzleramt. Der Demonstrationszug wird gegen 14:15 Uhr am Kanzleramt erwartet. Neben der Bühne wird die GRÜNE LIGA Berlin mit einem Stand präsent sein.

Weiterlesen ...

Gefahr für gentechnikfreie Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion

logo gentechnikfreies sachsenWendet Euch an Eure EU-Abgeordneten!

von Milana Müller

Der Vorschlag der EU-Kommission zur Deregulierung der Neuen Gentechnik fordert die Menschen vom Aktionsbündnis und Förderverein für gentechnikfreie Landwirtschaft in Sachsen auf, wieder aktiv zu werden. Es gab seit dem Verbot gentechnisch veränderter Organismen (GVO) von 2009 viele Jahre ohne nennenswerte Tätigkeit zu dem Thema, so dass es Stimmen gab, wir sollten den Verein auflösen. Einige aus dem Verein wollten das nicht, weil wir vermuteten, dass diese Thematik früher oder später wieder aktuell sein würde.

Leider hatten wir Recht. Es ist soweit, nach zwanzig Jahren erfolgreicher Gentechnikregulierung – auf einer Wertebasis von Vorsorge und Wahlfreiheit - in Europa haben die Gentechnikentwickler und -unterstützer die EU-Kommission soweit bearbeitet, dass es einen Vorschlag zur Deregulierung der Neuen Gentechnik gibt. Dieser wurde im Juli 2023 veröffentlicht.

Weiterlesen ...

„Wir haben es satt!“-Demo am 21.1.23: „Gutes Essen für alle!“

WHES23 680x453 Moehre60 Organisationen aus Landwirtschaft und Gesellschaft rufen zur „Wir haben es satt!“-Demonstration am 21. Januar auf. Die GRÜNE LIGA ist mit dabei. Die Agrarwende-Demo steht 2023 unter dem Slogan „Gutes Essen für alle – statt Profite für wenige“. Zum Auftakt der weltgrößten Agrar­messe „Grüne Woche“ werden Tausende Menschen erwartet, die für konsequenten Klima­schutz, artgerechte Tierhaltung, den Erhalt der Artenvielfalt und globale Solidarität durch das Berliner Regierungsviertel ziehen.

Klimakrise, Ernährungsarmut, Höfesterben – die Liste der Verfehlungen in der Agrar-, Sozial- und Umweltpolitik ist lang. Die Bilanz nach einem Jahr Ampel-Regierung ist ernüchternd und lässt sich mit „zu langsam und zu wenig“ zusammenfassen. Das „Wir haben es satt!“-Bündnis fordert mehr Tempo bei der sozial gerechten Agrar- und Ernährungswende. Konkret heißt das: Faire Erzeuger*innenpreise für Bauernhöfe und Lebensmittelhandwerk sowie viel mehr Unterstützung für Armutsbetroffene, damit sie sich fair und nachhaltig hergestelltes, gesundes Essen leisten können.

Weiterlesen ...

+++ABGESAGT+++„Wir haben es satt!“ - Demonstration am 22.01.22: „Neustart Agrarpolitik!“

WHES22 banner Lauch 600x500CORONA-BEDINGT WIRD DIE DEMONSTRATION NICHT STATTFINDEN KÖNNEN UND WURDE VON DEN VERANSTALTERN ABGESAGT
 stattdessen es wird am 22.01. einen bildstarken Protest quasi ohne Menschen im Regierungsviertel geben. Mehr Infos folgen...

............................................................................................................................

Am 22. Januar 2022 kommt es zum agrarpolitischen „Wir haben es satt!“-Protest im Berliner Regierungsviertel. Mit bunten Schildern, kreativen Kostümen und starken Botschaften fordern Demonstrant*innen einen Neustart in der Agrarpolitik. Nach 15 Jahren Blockadepolitik muss das Landwirtschaftsministerium 2022 die Agrar- und Ernährungswende voranbringen. Nur so können die Höfe gerettet, die Klimakrise wirklich bekämpft sowie Artenvielfalt und Tierschutz gesichert werden. Die GRÜNE LIGA gehört zum Trägerkreis der Demonstration.

Weiterlesen ...

Termine

Heulager 2024
21 Juni 2024
JuNa- Sommerferien-Camp: Eine Reise durch die Zeit - Vom Jäger und Sammler zum modernen Menschen
26 Juni 2024
10:00 - 16:00
RepairCafe Tharandt
26 Juni 2024
17:00 - 19:00
Ökomarkt am Kollwitzplatz
27 Juni 2024
12:00 - 19:00
Kollwitzplatz, Prenzlauer Berg, Berlin

Hier Rundbrief abonnieren

alligatorgruenundbissig