Gesteinsabbau
Wir vernetzen Initiativen gegen den Raubbau an oberflächennahen Rohstoffen
Wasser
Europas letzte wilde Flüsse retten!
Braunkohle
Wir kämpfen für den rechtzeitigen Ausstieg und ein Verbot neuer Tagebaue
Jetzt Fördermitglied der GRÜNEN LIGA werden!

Unsere archivierten Beiträge

Fahrradtour zu den Quellen der Spree-Verockerung am 18. Mai

Die GRÜNE LIGA Umweltgruppe Cottbus lädt für Pfingstsonnabend, den 18. Mai, zu einer Radtour zu den Quellen der Spreeverockerung und zum Hofprojekt "Eine Spinnerei" ein.
Die GRÜNE LIGA Umweltgruppe Cottbus lädt für Pfingstsonnabend, den 18. Mai, zu einer Radtour zu den Quellen der Spreeverockerung und zum Hofprojekt "Eine Spinnerei" ein.
[nbsp]
Die Tour führt von Cottbus die Spree aufwärts. Die Teilnehmer werden an der Talsperre Spremberg über deren Rolle beim Schutz des Spreewaldes vor Eiseneinträgen informiert. Anschließend geht es dorthin, wo die Eisenfracht in den Fluss gespült wird, zwischen die Tagebaue Nochten und Burghammer in Sachsen. In Neustadt an der Spree werden[nbsp] Mitglieder des Vereins Eine Spinnerei - vom nachhaltigen Leben e.V. ihr Wohn- und Bildungsprojekt vorstellen.
[nbsp]
Die Fahrradtour endet am Bahnhof Schleife, um mit der Lausitzbahn zurück nach Cottbus zu fahren. Sie beginnt um 8:45 Uhr am Eine-Welt-Laden Cottbus in der Straße der Jugend 94 und ist insgesamt 46 Kilometer lang. Die Teilnahme ist kostenlos, die Teilnehmer sorgen selbst für ihre Verpflegung. Bei Anmeldung bis Donnerstag, den 16. Mai, ist auch Übernachtung mit Zelt und Schlafsack in der Spinnerei in Neustadt möglich.
[nbsp]
Kontakt: René Schuster, GRÜNE LIGA, Telefon 0151.14 42 04 87

Termine

Ökomarkt am Kollwitzplatz
09 Dezember 2021
12:00 - 18:00
Kollwitzplatz
RepairCafé (Dresden und) Freital
09 Dezember 2021
17:00 - 20:00
Online
Adventswanderung und Bäumchenschmücken
12 Dezember 2021
Ökomarkt am Kollwitzplatz
16 Dezember 2021
12:00 - 18:00
Kollwitzplatz

Hier Rundbrief abonnieren

alligatorgruenundbissig

Aktuelle Seite: Startseite Archiv Aktuell Pressemitteilung Ausschreibung für ZeitzeicheN 2013 eröffnet