Wohnen
Neue Datenbank zu Wohnberatungs-, Vermittlungs- und Förderangeboten online
UNverkäuflich!
Dieser Wald ist der Kohlegrube im Weg
Gesteinsabbau
Wir vernetzen Initiativen gegen den Raubbau an oberflächennahen Rohstoffen
Wasser
Europas letzte wilde Flüsse retten!
Braunkohle
Wir kämpfen für den rechtzeitigen Ausstieg und ein Verbot neuer Tagebaue
Jetzt Fördermitglied der GRÜNEN LIGA werden!

GRÜNE LIGA fordert von der Politik entschiedener gegen das Artensterben in der Agrarlandschaft vorzugehen

Weniger Pestizide spritzen, auch wenn das erlaubt ist

LibelleAnlässlich der grünen Woche 2024 in Berlin möchte die GRÜNE LIGA auf das Artensterben in der Agrarlandschaft aufmerksam machen. Zwei Drittel aller Arten dieses Lebensraumes stehen mittlerweile auf der Liste der bestandbedrohten Arten. Einige von ihnen sind in einigen Bundesländern schon ausgestorben. In Deutschland werden 50 Prozent der Landesfläche agrarisch bewirtschaftet.
Der Umweltverband fordert auch weiterhin ein Anbauverbot gentechnisch veränderter Pflanzen in Deutschland wie auch in ganz Europa. Lebensmittel, die aus gentechnisch veränderten Rohstoffen hergestellt werden, müssen gekennzeichnet werden. Alles andere wäre Verbrauchertäuschung. Die große Mehrheit der Deutschen möchte keine gentechnisch veränderten Bestandteile in ihren Lebensmitteln.

„Die GRÜNE LIGA fordert die Politik in Bund und Ländern auf, gegen das Artensterben in unserer Kulturlandschaft endlich entschieden vorzugehen“, so der Pestizidexperte Tomas Brückmann. Auch an die Landwirt*innen richtet der Umweltverband den Appell, entschiedener gegen das Artensterben auf ihren Flächen vorzugehen und weniger Pestizide einzusetzen. Es existieren schon viele Ansätze des kooperativen Naturschutzes. Dafür seien auch Fördergelder vorhanden, erläutert der Biologe. „Auch wenn es erlaubt ist: Es werden viel zu viele Pestizide gespritzt“, ergänzt er.

Termine

JuNa Praxistag: Holzwerkstatt für den Vogelschutz
24 Februar 2024
11:00 - 16:00
Arbeitskreis für urbane Lebensraumgestaltung
27 Februar 2024
17:00 - 19:00
Umweltzentrum Freital e.V.
Sorbus - eine Gattung (wieder einmal) in Auflösung?
27 Februar 2024
18:00 -
Botanischen Garten der TU Dresden, Stübelallee 3, 01307 Dresden
Amphibienschutz in Hellersdorf – Vortrag
27 Februar 2024
18:30 - 21:00

Hier Rundbrief abonnieren

alligatorgruenundbissig

Aktuelle Seite: Startseite Themen & Projekte Pestizide Pestizide töten Insekten in Deutschlands Schutzgebieten: GRÜNE LIGA fordert: Stopp den Pestizideinsatz in Naturschutzgebieten! - Schutzzonen um Reservate notwendig