Wohnen
Neue Datenbank zu Wohnberatungs-, Vermittlungs- und Förderangeboten online
UNverkäuflich!
Dieser Wald ist der Kohlegrube im Weg
Gesteinsabbau
Wir vernetzen Initiativen gegen den Raubbau an oberflächennahen Rohstoffen
Wasser
Europas letzte wilde Flüsse retten!
#MenschenrechtvorBergrecht
Online-Petition für ein besseres Bergrecht
Jetzt Fördermitglied der GRÜNEN LIGA werden!

Glyphosat Prozess: Bayer nach 1. Berufungsverfahren immer noch schuldig

ausgetrocknete schwarze elsterDas US-amerikanische Gericht vertritt die Meinung, dass genügend Indizien für den Krebsverdacht von Glyphosat vorliegen, reduziert jedoch die Schadensersatzsummer, die Bayer dem Kläger zahlen soll.

Die Schadenssummer hat sich nun durch die Berufung von 289 Millionen Dollar auf 20,5 Millionen Dollar für Bayer minimiert. Erhalten bleibt die Schuldsprechung, welche das Pestizid Glyphosat von Bayer für die Krebserkrankung des Klägers verantwortlich macht. Es ist zu vermuten, dass Bayer hierzu erneut in Berufung gehen wird und das Verfahren am Ende eventuell vor dem Supreme Court, der obersten Instanz, verhandelt werden wird.

Mehr Informationen unter:
https://www.deutschlandfunk.de/glyphosat-urteil-bayer-unterliegt-im-ersten.766.de.html?dram:article_id=480974

Termine

Arbeitskreis für urbane Lebensraumgestaltung
16 Juli 2024
17:00 - 19:00
2. Dialog am Waldsee
16 Juli 2024
17:00 - 19:00
Ökomarkt am Kollwitzplatz
18 Juli 2024
12:00 - 19:00
Kollwitzplatz, Prenzlauer Berg, Berlin
Die Tour de Natur 2024
20 Juli 2024
Position: rechts-3
Stil: artstyle outline

Hier Rundbrief abonnieren

alligatorgruenundbissig

Aktuelle Seite: Startseite Themen & Projekte Pestizide Exkurs: Neonikotinoide