Bienen und Bauern retten!
Europäische Bürgerinitiative noch bis zum 30.09.2021 unterstützen
Gesteinsabbau
Wir vernetzen Initiativen gegen den Raubbau an oberflächennahen Rohstoffen
Braunkohle
Wir kämpfen für den rechtzeitigen Ausstieg und ein Verbot neuer Tagebaue
Jetzt Fördermitglied der GRÜNEN LIGA werden!
Weltwassertag 2021 | Online-Seminar: Gewässer, Seen und Feuchtgebiete im Klimastress
Montag, 22. März 2021, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Aufrufe : 118

Gewässer, Seen und Feuchtgebiete im Klimastress: GNF informiert in Onlineseminar

 

Die blauen Bänder und Flecken auf der Landkarte sind unerlässlich für die ökologische Gesundheit der Umwelt in Deutschland – aber Gewässer, Seen und Feuchtgebiete zwischen Nordsee und Alpenrand sind gestresst. Insbesondere höhere Temperaturen als Folge des Klimawandels machen ihnen zu schaffen. Anlässlich des Weltwassertags am 22. März freut sich der Global Nature Fund über die Teilnahme aller Interessierten an einem kostenfreien Online-Seminar, das ein Schlaglicht auf die aktuelle Lage wirft.

 

Gewässer, Seen und Feuchtgebiete im Klimastress – Forschung und Fallstudien

 

Wann: Montag, 22. März, 14.00-16.30 Uhr MEZ

Wo: Online via Zoom, zur kostenfreien Anmeldung geht es hier: https://www.forumue.de/weltwassertag-2021/

 

Der Weltwassertag 2021 steht unter dem Motto „Valuing Water“ – und die Wertschätzung sowie der Schutz des Wassers als lebenswichtiger Ressource für Mensch und Planet steht auch im Zentrum des Online-Events. Der Global Nature Fund veranstaltet es gemeinsam mit Vertreter*innen des Netzwerks Lebendige Seen Deutschland und des Forums Umwelt und Entwicklung (FUE) im Rahmen der Online-Seminarreihe „Stadt – Land – Gewässer: Wasser für Alle?!“ der AG Wasser im FUE. Die Reihe schlägt einen informativen Bogen vom Welttag der Feuchtgebiete (2. Februar) über den Internationalen Flüsse-Aktionstag (14. März) bis hin zum Weltwassertag (22. März). Gefördert wird die Veranstaltung vom Bundesamt für Naturschutz und vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit.

 

Agenda

14:00 Uhr

Einführung und Moderation
Udo Gattenlöhner, Global Nature Fund

Flüsse und Auen – Handlungsbedarf, Ziele und Maßnahmen
Bernd Neukirchen, Bundesamt für Naturschutz

Seen im Klimawandel
Prof. Dr. Rita Adrian, Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei

Nachhaltige nasse Nutzung von Mooren für Klimaschutz und Klimaanpassung
Susanne Abel, Greifswald Moor Centrum

15:00 Uhr

Frage- und Antwortrunde I (moderiert)

15:15 Uhr

Pause

15:30 Uhr

Fallbeispiele aus dem Lebendige Seen-Netzwerk

Das Seen-Beobachtungsprogramm des Kreises Plön
Dr. Edith Reck-Mieth, Kreisverwaltung Plön

Wie reagieren Wasserpflanzen in Seen und Feuchtgebieten auf den Klimawandel?
Silke Oldorff, NABU-Bundesfachausschuss Lebendige Seen

Wasservögel am Bodensee und Klimawandel
Dr. Wolfgang Fiedler, Max-Planck-Institut für Verhaltensbiologie Radolfzell

16:15

Frage- und Antwortrunde II (moderiert)

16:30

Ende der Veranstaltung

 

Die Veranstaltung wird gefördert vom Bundesamt für Naturschutz und vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit. Die Mittelbereitstellung erfolgt auf Beschluss des Deutschen Bundestages. Die Verantwortung für den Inhalt liegt bei den Autorinnen und Autoren.

 

Mehr Informationen zum Weltwassertag: https://www.worldwaterday.org/

Ort Online

Termine

Hier Rundbrief abonnieren

alligatorgruenundbissig

Aktuelle Seite: Startseite